Pestalozzischule - Aschersleben

Suchen
http://www.dslvergleichxxl.de
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Fußballturnier HBS

Schulleben > Sport


Fußballturnier in Halberstadt



Am Donnerstag, den 24.11.2016 fuhr die Schulmannschaft der Pestalozzischule zum traditionellen Fußballturnier der Förderschulen nach Halberstadt. Wochenlang wurde dafür in der Arbeitsgemeinschaft mit Herrn Herrmann und Frau Schütze trainiert.

Insgesamt nahmen an diesem Turnier 9 Förderschulen teil. Motiviert ging unsere Mannschaft an den Start und somit konnten sie das 1. Spiel gegen „Wilhelm Busch Schule“ Wasserleben mit 1:0 gewinnen. Gegen den Favoriten vom LBZ Halberstadt wurden die ersten 4 Minuten sehr stark gespielt. Jedoch verloren wir das Spiel 0:3. Dann stand das letzte Gruppenspiel an. Hoch motiviert konnte das Spiel gegen die „Marianne Bugenhagen“ Darlingerode 2:0 gewonnen werden. Die Jungs waren völlig aus dem Häuschen, denn damit stand fest, dass wir das Halbfinale erreicht haben. Der Gegner war die „Reinhard Lakomy Schule“ Halberstadt, welche in diesem Jahr mit einer sehr starken Mannschaft antrat. Nach der regulären Spielzeit stand es immer noch 0:0. Somit musste der Sieger im 7m Schießen ermittelt werden. Dies war nichts für schwache Nerven. Sieben Spieler mussten antreten. Doch leider ging unser letzter Schuss daneben. Somit ging es im Spiel um Platz 3 wieder gegen das LBZ Halberstadt. Unsere Mannschaft kämpfte entschlossen. Auch in diesem kleinen Finale fielen in der Spielzeit keine Tore. Wieder musste das 7m Schießen entscheiden. Trotz sehr starker Leistung von unserem Torwart Lucas Schatz hatten wir wieder kein Glück. Es wurde Platz 4.
Nach der ersten Enttäuschung waren Lehrer und Schüler glücklich, denn eine so gute Platzierung hatten wir schon seit Jahren nicht mehr. Besonders groß war der Jubel zur Siegerehrung, weil Lucas Schatz zum besten Torwart des Turniers gefürt wurde.
Unsere Schulmannschaft wurde von folgenden Schülern vertreten:
Pascal Kroschke, Vincent Okaty, Kevin Lindt, Lucas Schatz, Dominic Schunke, Kevin Brauner, Alex Flechner und als einzigstes Mädchen Melissa Scheinert.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü