Pestalozzischule - Aschersleben

Suchen
http://www.dslvergleichxxl.de
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Schulkinowoche

Schulleben > Projekte 2014/15/16/17

Die Klasse 8 amüsierte sich köstlich

-Filmkinowoche 2016-

"Monsieur Claude und seine Töchter"

 
 
 

Die Klasse 8 hatte sich in diesem Jahr für den Film "Monsieur Claude und seine Töchter" entschieden. Der Grund war simpel dafür: Diese Komödie macht sich nicht über rassistische Vorurteile lustig und zeigt zugleich, wie gut doch die verschiedensten Kulturen zusammen leben können, wenn VORURTEILE abgebaut werden, man miteinander kommuniziert und vor allem die LIEBE im Spiel ist- denn dann gibt es KEINE GRENZEN mehr.  

Kurz zum Inhalt:


Claude und Marie Verneuil, ein gut situiertes Ehepaar im Pensionsalte. Ihr ganzer Stolz sind ihre vier schönen Töchter, die auch bereits beginnen, sie mit Enkelkindern zu beglücken. Doch etwas trübt die Freude: Ihre drei Schwiegersöhne sind ein Chinese, ein Araber und ein Jude. Ein hartes Schicksal für Madame und Monsieur, die unter dem Ausbleiben christlicher Trauungen ebenso leiden wie dem Anblick ihrer Enkelkinder. Diese unliebsamen Entwicklungen haben sie bisher hingenommen, doch als ihre Jüngste auch noch einen Schwarzafrikaner als zukünftigen Bräutigam präsentiert, gerät ihr psychisches Gleichgewicht endgültig aus der Balance.

Mit leichtem Schmunzeln bis zu lautem Gelächter wurde der Film von uns quittiert. So war es wohl dieses wohlig-weiche Gefühl der Geborgenheit in einer Komödienstruktur, die noch jeden Konflikt (und sei es das ganz offene Entsetzen ob der Hautfarbe und Herkunft einer Person) in federleichtes Wohlgefallen auflöste, das uns so begeistert hat.

Ein offener, ehrlicher und amüsanter Film über Rassismus und Intoleranz.


Aschersleben, den 18.11.2016        

Klasse 8 & S. Engel


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü